Wandelwoche Lüneburg

All posts by Horst Jäger

Ausstellung „Bilder einer solidarischen Gesellschaft“

seit langer Zeit können nun wenigstens die Museen wieder ihre Türen öffnen. D.h. wir alle können wieder etwas Kultur absolut offline und außerhalb unserer vier Wände genießen. Wir empfehlen Euch einen Ausflug in die Ausstellung „Bilder einer solidarischen Gesellschaft“ im Museum Lüneburg 19.März bis 6. April 2021 Veranstalter: Zukunftsrat Lüneburg Für das Design sorgte mit … Ausstellung „Bilder einer solidarischen Gesellschaft“ weiterlesen

Wann-wenn nicht jetzt LZ 9.3.21

Die „Wandelwoche“ diskutiert Herausforderungen und erwartet auch Antworten von Kandisdaten Klimawandel, die Zerstörung der Umwelt, soziale Ungerechtigkeit, Demokratiemüdigkeit- das sind nur einige Herausforderungen, denen sich die Gesellschaft stellen muss. Den vollständigen Artikel hier: LZ210309

Rückblick: Montagsrevue am 26.10.2020

(Mark) Am Montag kamen über 30 Menschen im Glockenhaus zusammen um etwas über das Thema „Teilen tut gut“ zu erfahren. Mit einem Streitgespräch aus der Sicht vier verschiedener Menschen wurde sich der Frage, ob das Teilen von Kuchen, Geld und Autos wirklich so gut tut und warum Teilen ein Gewinn für alle ist, ironisch nachdenklich angenähert. Immer wieder wurde dabei die Brücke zu der Ausstellung „Bilder einer Solidarischen Welt“ mit den Schwerpunkten teilen von Geld, Gemeinschaftsgütern und Wohnraum hergestellt. Durch Geschichten aus der Praxis wie man aus Tetrapacks Gebrauchsgegenstände wie Portemonnaies herstellen kann und was es für ein anderes Lebensgefühl ist, unverpackt einzukaufen, wurde das Programm ergänzt. Neben ein paar weiteren theoretischen Hintergründen über die Ausstellung rundete die musikalische Begleitung am Klavierflügel das Programm des Abends ab. Beschwingt von der Musik und mit einigen neue Gedanken zum Teilen bereichert zogen die Besucher*innen nach 1,5 Stunden wieder nach Hause, neugierig, was diese Wandelwoche noch so für sie bringen mag. Danke, dass Ihr Eure Gedanken und Zeit mit uns geteilt habt.

Danke auch an Matthias Skorning, der uns mit seinem Klavierspiel begeistert hat

Wie auf allen Veranstaltungen im Glockenhaus, können Friedenstauben beschriftet werden!

Nach dem Motto „dem Wandel Flügel geben“ liegen im Glockenhaus kleine und große Friedenstauben bereit:

Die Kleinen sind zum Mitnehmen und verschenken:
Den Frieden teilen. Zum Dran denken, wo ich Friede erlebe …
Die Großen zum Beschreiben mit Wandelwünschen.
Sie werden zu Wandelgirlanden aufgefädelt und am Samstag, den 31.10.um 12.00 Uhr zu einer großen WandelTaube auf dem Markt installiert
bei Musik mit den Samba das Salinas.